Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Svenska nyheter - Nachrichten aus Schweden

Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden

Nach der russischen Invasion in der Ukraine hatten die beiden bündnisfreien Staaten Schweden und Finnland um eine Aufnahme in die Nato gebeten.
Nach einem Treffen während des Nato-Gipfels in Madrid wurde bekannt, dass die Türkei kein Veto mehr gegen einen Natobeitritt Schwedens und Finnlands einlegen werde. Vertreter der Türkei, Schwedens und Finnlands unterzeichneten gestern ein Memorandum, in dem sich Schweden und Finnland dazu verpflichten, im Kampf gegen die PKK vollumfänglich mit der Türkei zusammenzuarbeiten.
Die schwedischen Sozialdemokraten haben damit eine Wendung um 180 Grad vollzogen, nur um Schweden zu einem Mitglied der Nato werden zu lassen. Nachdem Schweden allen Forderung der Türkei nachkomme, folgt nun eine deutliche Kritik von Seiten der schwedischen Grünen und der Linken, die der Meinung sind, dass die Regierung beim Übereinkommen mit der Türkei zu weit gegangen sei, da die Türkei nicht über die Gesetzgebung Schwedens entscheiden könne. Die kurdischstämmige Abgeordnete, Amineh Kakabaveh, drohte Schwedens Außenministerin Ann Linde sogar mit einem Misstrauensvotum.
Mit dem Beitritt Finnlands zur Nato wächst die Grenze des Verteidigungsbündnisses zu Russland um 1300 Kilometer. Obwohl die Grenzkooperation mit Russland heute noch gut funktioniert, will die finnische Regierung einen starken Grenzzaun an der russischen Grenze errichten. Die Grenzbehörde prüft, wie diese aussehen könnte und auf welchen Strecken sie eingerichtet werden soll. Ein Szenario, das Finnland plant, ist, dass möglicherweise Chaos in Russland ausbrechen könnte und viele Einwohner gleichzeitig versuchen, das Land zu verlassen. Die Grenzbehörde hat bereits Ressourcen erhalten, um mehr Personal einzustellen und die technische Überwachung der Grenze zu Russland zu verstärken.

29.06.2022

HYBRIT will klimaneutralen Stahl erzeugen

Der Stahlkonzern SSAB, der Eisenerzbaukonzern LKAB und der Stromproduzent Vattenfall wollen die schwedische Eisen- und Stahlindustrie grundlegend revolutionieren. Unter dem Namen HYBRIT wollen sie gemeinsam klimaneutralen Stahl erzeugen. Die HYBRIT-Technologie könnte die gesamten Kohlendioxidemissionen Schwedens um zehn Prozent reduzieren. Vattenfall erzeugt mit seinen Windkraftanlagen in Nordschweden fossilfreien Strom, mit dem Wasserstoff durch Elektrolyse produziert wird, der dann im Stahlwerk statt des sonst üblichen Koks eingesetzt werden. Als Abfallprodukt entsteht Wasser statt Kohlendioxid.

20.06.2022

Ungewöhnlich viele junge Menschen sterben in Schweden

Der Gesundheitszustand der schwedischen Bevölkerung hat sich von Jahr zu Jahr stetig verbessert, immer mehr Menschen haben Arbeit, medizinische Fortschritte machen die Gesundheitsversorgung immer effektiver. Aus Sicht der öffentlichen Gesundheit gibt es viel Grund zur Freude.
Aber es gibt eine Ausnahme, wo Schweden negativ auffällt. Früher war Schweden ein Land mit niedriger Sterblichkeit unter jungen Erwachsenen, doch seit der Jahrtausendwende hat sich das geändert. Schweden ist zu einem der westeuropäischen Länder geworden, in denen Menschen zwischen 20 und 34 Jahren am häufigsten sterben. Die Schule scheint ein wichtiges Puzzleteil zu sein, um die besorgniserregende Entwicklung zu verstehen. Es ist bereits bekannt, dass sich das Risiko, sowohl in der Drogenabhängigkeit als auch im Gefängnis zu landen, unter den Schülern vervielfacht, die die Grundschule mit schlechten Noten verlassen. Geringere Bildung erhöht auch das Risiko eines vorzeitigen Todes erheblich. Laut einer Studie von SCB (Statistiska centralbyrån) ist die Sterblichkeit unter jungen Erwachsenen bei Personen, die nur die Pflichtschule besucht haben, fast siebenmal höher als bei Personen mit postsekundärer Bildung. Auch diese Sterblichkeitsrate unter den Geringqualifizierten ist in den letzten Jahren stark angestiegen, was darauf hindeutet, dass die Schule nicht reibungslos funktioniert.
Seit den 1990er Jahren schneiden schwedische Schulkinder in internationalen Wissenserhebungen immer schlechter ab, auch wenn es in den letzten Jahren eine gewisse Trendwende gab. Im Frühjahrssemester 2021 schlossen 14 Prozent die Grundschule mit so schlechten Noten ab, dass sie nicht für das nationale Programm der Sekundarstufe II in Frage kamen. Einige dieser Schüler haben neuropsychiatrische Behinderungen wie Autismus und erhalten in der Schule nicht die Unterstützung, die sie benötigen. Selbstmord macht den höchsten Anteil der Todesfälle in der Altersgruppe der 20- bis 34-Jährigen aus und bei den 15- bis 24-Jährigen hat der Suizid seit der Jahrtausendwende langsam, aber stetig zugenommen.

Das schwedische Gesundheitsamt führte kürzlich eine Überprüfung durch, die erhebliche Mängel bei der Versorgung junger Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suizidgedanken aufzeigte. Es kann so schlimm sein, dass Kinder das Gefühl haben, nicht mehr da sein zu wollen. Ein weiteres großes Problem ist die Drogensterblichkeit. Im Jahr 2006 begannen die Zahlen zu steigen, vor allem weil Schmerzmittel, die zuvor dem Gesundheitswesen vorbehalten waren, auf dem Schwarzmarkt Fuß fassten. Die so genannten Opioide sind besonders gefährlich, weil sie die Atmung hemmen und bei einer Überdosierung leicht zum Tod führen.

10.06.2022

Durchschnittsgehalt in Schweden

Das durchschnittliche Gehalt in Schweden beträgt 36.100 SEK. Allerdings ist es je nach Beruf sehr unterschiedlich. Führungskräfte im Bank-, Finanz- und Versicherungswesen haben das höchste Durchschnittsgehalt. Den geringsten Lohn bekommt das Heimdienstpersonal.
Im Jahr 2020 verdienten Frauen durchschnittlich 90 Prozent dessen, was Männer verdienten. Der Lohnunterschied betrug somit 10 Prozent. Ein Teil des geschlechtsspezifischen Lohngefälles ist darauf zurückzuführen, dass Frauen und Männer unterschiedliche Berufe ausüben, in unterschiedlichen Teilen des Arbeitsmarkts tätig sind oder eine unterschiedliche Ausbildung haben. Aber es gibt statistische Methoden, um dies zu berücksichtigen und herauszufiltern, ob Frauen und Männer für die gleiche Arbeit unterschiedlich bezahlt werden. Demnach beträgt der Lohnunterschied zwischen Frauen- und Männerlöhnen auf dem schwedischen Arbeitsmarkt insgesamt 5 Prozent. Es gibt keine Erklärung für diesen Unterschied in der Statistik.
Generell gilt: Je besser die Ausbildung, desto höher ist das Gehalt. Die Gruppe mit einer Grundschulausbildung von weniger als neun Jahren verdient nur halb so viel wie die Gruppe mit dem höchsten Bildungsabschluss, der postgradualen Ausbildung. Ein Doktorand verdient durchschnittlich 55.700 SEK, während Personen mit einer kürzeren Schulpflicht durchschnittlich 26.000 SEK verdienen. Aber auch im Vergleich zu Leuten, die lange im Grundstudium an einer Hochschule oder Universität studiert haben, werden Postgraduierte im Durchschnitt sehr gut bezahlt.

01.05.2022

Führerscheinreisen nach Rumänien

Um Immigranten und Flüchtlingen aus nichteuropäischen Staaten beim Erwerb eines schwedischen Führerscheins zu helfen, werden so genannte Führerscheinreisen nach Rumänien organisiert. Dort können Personen, die keinen schwedischen Führerschein erwerben können oder ihren ausländischen Führerschein in einen EU-Führerschein umwandeln möchten, dies tun. Da Rumänien zur EU gehört, kann dieser Führerschein in Schweden wiederum gegen einen schwedischen Führerschein umgetauscht werden, ohne dass man sich den harten Prüfungsregeln Schwedens unterwerfen muss.

20.04.2022

Russland warnt vor nuklearer Eskalation im Falle eines Nato-Beitritts Schwedens

Russlands ehemaliger Präsident Dmitri Medwedew hat davor gewarnt, dass ein NATO-Beitritt Schwedens das Ende des "nuklearfreien Status für das Baltikum" bedeuten würde, in der bislang härtesten Drohung Moskaus. Medwedew, der jetzt stellvertretender Vorsitzender des russischen Sicherheitsrates ist, schrieb auf seinem Telegramkanal, dass die baltische Region nicht länger nuklearfrei bleiben könne, wenn Finnland und Schweden dem Verteidigungsbündnis beitreten. "Wenn dies geschieht, wird es keinen nuklearfreien Status der Ostsee mehr geben", sagte Medwedew, "das Gleichgewicht muss wiederhergestellt werden." Das Ergebnis für Schweden und Finnland, fuhr er fort, wären nuklear bewaffnete russische Schiffe, nur eine "Armlänge" von ihren Heimatorten entfernt. "Bis heute hat Russland solche Maßnahmen nicht ergriffen und wollte es auch nicht", fügte er hinzu.

14.04.2022

Wolfspopulation soll halbiert werden

Die Moderaten und die Christdemokraten versprechen, dass die Wolfspopulation mehr als halbiert wird – wenn sie nach der Wahl an die Macht kommen. In einem Debattenartikel im Aftonbladet geben John Widegren, ländlicher politischer Sprecher der Moderaten und Kjell-Arne Ottosson, jagdpolitischer Sprecher der Christdemokraten, folgendes Versprechen ab: "Die Behörden müssen klar zum Ziel geführt werden, dass die Zahl der Wölfe im unteren Teil der Spanne von 170–270 liegen sollte. Die Lizenzjagd wird mit einer deutlich höheren Allokation durchgeführt, um dorthin zu gelangen", schreiben Ottosson und Widegren im Aftonbladet. Sie versprechen, eine Linie zur schwedischen Selbstbestimmung in der EU zu verfolgen und dass Raubtierpolitik nicht in Brüssel entschieden wird. "Schweden entscheidet, was ein günstiger Erhaltungszustand für den Wolf ist, und die Werte, die wir für die EU festlegen, müssen nach unten angepasst werden. Wir werden uns auch für eine Neuklassifizierung des Wolfs von streng geschützt zu handhabbar in der Arten- und Habitatrichtlinie einsetzen. Mehrere Länder wollen dasselbe", schreiben sie weiter.

06.04.2022

Fahrscheinautomaten werden abgebaut

Ab Herbst werden in Stockholm die Fahrscheinautomaten für die öffentlichen Verkehrsmittel abgebaut und durch eine Smartphone-App ersetzt. Über die App für Android und iPhone kann man eine Einzelfahrkarte oder Abonnemente für Zeiträume von 24 Stunden bis zu 1 Jahr kaufen. Für diesen Service muss man sich beim Anbieter registrieren. Die Sprache der Webseite kann von Schwedisch auf Englich umgestellt werden. Die SL-App findet die beste Verbindung zwischen dem Abfahrtort und deinem gewünschten Ziel. Außerdem kann man über die App die nächsten Abfahrtszeiten von Haltestellen in der Umgebung abrufen.
Es liegt in der Verantwortung der Fahrgäste, sicherzustellen, dass sie im Besitz eines gültigen Tickets sind. Wird auf Verlangen kein gültiges Ticket vorgelegt, wird eine Fahrpreisstrafe von SEK 1.500 zuzüglich des Einzelfahrkartenpreises erhoben. Es wird empfohlen, sich schon rechtzeitig mit der Smartphone-App vertraut zu machen.

25.03.2022

Neue Rekordpreise bei Strom

Die hohen Strompreise im Herbst und Winter 2021/2022 sind auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Industrie und Wirtschaft haben begonnen, sich von der Pandemie und den daraus resultierenden Einschränkungen zu erholen. Schweden hatte einen etwas ungewöhnlich kalten Winter mit wenig Wind. Dies in Kombination mit begrenzten Erdgasexporten aus Russland erhöhte die Nachfrage und die Preise für Strom. In Schweden wurde die Produktion von Wasserkraft durch Eis in Flüssen behindert, während der Wind ungleichmäßig war. Kernkraftwerke wurden dauerhaft abgeschaltet, während diejenigen, die im Dauerbetrieb waren, manchmal Ausfallzeiten hatten. Insgesamt hat dieser Cocktail an Faktoren zu rekordhohen Strompreisen geführt.

18.03.2022

Neue Rekordpreise bei Diesel und Benzin

Der Dieselpreis steigt weiter – jetzt kostet der Liter 28,22 SEK. Benzin liegt bei 23,34 SEK Spritpreise Schwedenpro Liter. Die Kraftstoffpreise sind die höchsten aller Zeiten in Schweden. In Schweden werden dem Benzin Biokraftstoffe beigemischt, die auch vom Krieg in der Ukraine betroffen sind, da sowohl die Ukraine als auch Russland wichtige Produzenten und Exporteure von Rohstoffen für Biokraftstoffe sind.
Die schwedische Krone hat wegen der Ukrainekrise an Wert verloren und trägt dazu bei, dass der Ölpreis einen neuen Rekordwert erreicht. "In Kronen ausgedrückt ist dies der höchste Ölpreis, den es je in Schweden gab. Der Ölpreis liegt mittlerweile bei rund 130 Dollar pro Barrel für das so genannte Nordseeöl. Er ist historisch hoch, aber immer noch etwas entfernt vom Höchststand im Jahr 2008, als der Kurs mit knapp über 147 Dollar seinen Höchststand erreichte. Allerdings war die schwedische Krone vor 14 Jahren viel wertvoller und lag bei sechs Kronen pro Dollar. Umgerechnet in Kronen lag der Ölpreis damals bei etwa 880 SEK pro Barrel. Jetzt liegt der Ölpreis stattdessen nahe bei 1.300 SEK, da der Dollar über 10 SEK kostet. Öl ist damit fast 50 Prozent teurer als bei diesem Rekord im Jahr 2008. Berücksichtigt man die Inflation, liegt der Preis jetzt stattdessen etwa 30 Prozent höher.
Die außergewöhnlich hohen Dieselpreise in Schweden wirken sich auch auf die schwedischen Speditionen aus, da sie den ausländischen Unternehmen immer weniger Konkurrenz machen können und die Regierung den betroffenen Unternehmen bis jetzt keine Subvention gewähren wollen.
Fast alle Autofahrer, die in der Nähe der norwegischen Grenze wohnen, tanken jetzt in Norwegen, da der Sprit dort um 10-15 Prozent günstiger ist. Der Grund dafür liegt hauptsächlich an den etwas niedrigeren Treibstoffsteuern, aber auch daran, dass die Norweger nicht soviel ökologischen Treibstoff beimischen müssen wie in Schweden.
Europas Raffinerien sind auf eine Mischung aus russischem Uralöl und Nordseeöl ausgelegt. Sie so umzubauen, dass sie mit anderem Öl versorgt würden, ist in kurzer Zeit nicht möglich. Sollte es zu einem Importstopp von russischem Erdöl kommen, könnte sich laut einer Prognose der Ölpreis auf 300 Dollar pro Barrel verdoppeln.

10.03.2022

Schweden auf Platz fünf bei Olympischen Winterspielen

Die 24. Olympischen Winterspiele wurden vom 4. bis zum 20. Februar 2022 in der chinesischen Hauptstadt Peking ausgetragen. Die Bilanz für das schwedische Team in den 109 Entscheidungen der vergangenen zwei Wochen: 8-mal Gold, 5-mal Silber, 5-mal Bronze. Insgesamt 18 Medaillen. Das deutsche Team kam auf 12 Gold, 10 Silber und 5 Bronze und belegte damit den zweiten Platz hinter Norwegen. Die nächsten Winterspiele werden 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo ausgetragen.

Medaillenspiegel Olympische Winterspiele 2022

20.02.2022

Rekordjahr für schwedischen Buchhandel

Im Jahr 2021 überstiegen die Buchverkäufe erstmals 5 Milliarden Kronen. Im Vergleich zu 2020 stieg der Umsatz um 6,3 Prozent oder 301 Millionen SEK. Der Aufschwung vom vergangenen Jahr betraf sämtliche Bereiche des Buchverkaufs, sowohl im physischen Buchhandel, als auch im Onlinehandel. Der Umsatz des Online-Buchhandels stieg um 2,9 Prozent oder 70 Millionen SEK. Mit 49,3 Prozent Marktanteil ist es der größte Vertriebskanal. Digitale Abonnementdienste steigerten ihren Umsatz um 16,2 Prozent oder 186 Millionen SEK. Der Umsatz des physischen Buchladens, der 2020 aufgrund der Pandemiebeschränkungen stark zurückgegangen war, stieg um 4,3 Prozent oder 42 Millionen SEK. Der Umsatz von digitalen Hörbüchern wächst weiter mit einem Plus von 13,3 Prozent. Rund 75 Prozent der Bücher werden immer noch in Papierform verkauft.

17.02.2022

Volvo macht sich fit für Elektroautos

Der schwedische Autohersteller Volvo treibt seine Elektrifizierung voran. Das zum chinesischen Konzerns Geely gehörende Unternehmen investiert den kommenden Jahren insgesamt rund zehn Milliarden Schwedische Kronen in das Stammwerk Göteborg-Torslanda. Neue sowie nachhaltigere Technologien und Fertigungsprozesse sollen die Produktionsstätte fit für die nächste Generation von Elektroautos machen.

Die Hauptinvestition wird eine so genannte Mega-Casting-Presse, eine riesige Druckgussmaschine für Aluminium-Karosserieteile, mit der große Teile der Bodengruppe in einem Stück gefertigt werden können. Dies reduziert Arbeitszeit, Produktionskosten und das Gewicht und verbessert damit die Energieeffizienz und in der Folge auch die Reichweite von Elektrofahrzeugen.

Neben der vollständigen Modernisierung der Lackier- und Fertigungshallen entsteht im Werk Torslanda ein Forschungs- und Entwicklungszentrum und in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Batteriespezialisten Northvolt eine Batteriefabrik. Die Umbauarbeiten starten im nächsten Jahr und werden mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Ab 2025 sollen in Göteborg jährlich bis zu 50 GWh Batteriezellen gebaut werden. Bis 2030 will Volvo nur noch E-Autos verkaufen. Im Göteborger Werk von Volvo Cars könnten bis zu 3000 neue Jobs entstehen. Allerdings werden einige Zulieferer überflüssig werden, auf jeden Fall aber Arbeitskräfte entlassen müssen.

08.02.2022

Preise für Einfamilienhäuser und Ferienhäuser gestiegen

Laut dem Immobilienpreisindex der schwedischen Statistikbehörde SCB stiegen die Preise für dauerhaft genutzte Einfamilienhäuser und Ferienhäuser in Schweden im Gesamtjahr 2021 um rund 17 Prozent im Der landesweite Durchschnittspreis für ein Einfamilienhaus lag im vierten Quartal bei fast 3,8 Millionen Kronen. In den Metropolregionen reicht der Durchschnittspreis von 5,3 Millionen SEK im Großraum Malmö bis zu fast 7 Millionen SEK im Großraum Stockholm. Ferienhaus. Der landesweite Durchschnittspreis für ein Ferienhaus lag im vierten Quartal bei knapp über 2,3 Millionen Kronen.

28.01.2022

Treibhausgasemissionen in Schweden gestiegen

Im dritten Quartal 2021 beliefen sich die gesamten Treibhausgasemissionen der schwedischen Wirtschaft auf 12,4 Millionen Tonnen Kohlendioxid-Aquivalente. Das bedeutet einen Anstieg der Treibhausgasemissionen um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dies ist vor allem auf erhöhte Emissionen aus der Transportbranche, insbesondere aus dem Luftverkehr, zurückzuführen. Schwedens BIP stieg im gleichen Zeitraum um 4,7 Prozent. Die Treibhausgasintensität, d. h. die Treibhausgasemissionen pro in der Wirtschaft produzierter Krone, weist somit einen anhaltend rückläufigen Trend auf.

Die Emissionen der Transportbranche sind am stärksten gestiegen, im dritten Quartal 2021 waren sie um 21 Prozent höher als im gleichen Quartal 2020. Insbesondere die Emissionen des Luftverkehrs stiegen stark an. Der Anstieg ist darauf zurückzuführen, dass der Luftverkehr im Jahr 2020 aufgrund von Covid-19 reduziert wurde. Aus volkswirtschaftlicher Sicht stieg die Gesamtwertschöpfung der Transportbranche im dritten Quartal 2021 gegenüber dem Vergleichsquartal 2020 um gut 9 Prozent. Auch in den meisten anderen Branchen waren deutliche Emissionssteigerungen zu verzeichnen. Aber bei Strom, Gas und Heizkraftwerken sowie Wasser, Abwasser und Abfall sanken die Treibhausgasemissionen um etwa 6 Prozent, während die Wertschöpfung um etwas mehr als 1 Prozent stieg. Die Reduzierung der Emissionen ist auf Unterschiede bei den in der Energiewirtschaft verwendeten Verbrauchsbrennstoffen zurückzuführen. Trotz der meisten Emissionssteigerungen im dritten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahresquartal waren die Emissionen in vielen Branchen niedriger als im entsprechenden Quartal 2019.

Diese Informationen stammen aus der Datenbank der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen zur Zwischennutzung in der Wirtschaft, PRIOR.

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021

  

Schweden-Highlights

Sitemap