Schwedisch Deutsch

Home


Deutsch Schwedisch

Hanö ein Eingang zum Archipel von Blekinge

Im Jahr 1812 verließ die englische Flotte Hanö, nachdem sie dort gut zwei Jahre die Insel als britische Marinebasis genutzt hatte. Dies ist eins von vielen historischen Ereignissen, die sich mit der Insel, die den Eingang zum Archipel von Blekinge bildet, verbinden.

Im Verlaufe der Jahre haben viele Menschen auf der 2,14 Quadratkilometer großen Insel gewohnt, die von 1886-1974 sogar eine eigene Schule hatte. Heute wird diese Schule als Jugendherberge des schwedischen Touristenvereins STF genutzt. Die Jugendherberge bietet auch Bücher und Souvenirs zum Verkauf.

Die Gaststätte Briggen ist der natürliche Treffpunkt der Insel. Seit langem legen für gewöhnlich viele Boote im Gästehafen an, die ihre eigene Verpflegung mit sich führen. Doch das Hafenrestaurant lockt mit ausgesuchten Speisen, die von der Starköchin Eva Augustinsson zubereitet werden. Unterhaltung, Quiz und Großbild-Fernsehen für die großen Sportereignisse des Sommers dienen als zusätzlicher Anreiz für einen Restaurantbesuch.

In Hafennähe befindet sich das Inselmuseum Bödeboden, das spannende Geschichten aus der Vergangenheit Hanös erzählt. Imbiss, Läden, Open-Air-Veranstaltungen, Kunstausstellungen, Lyrikabende und die herrliche Stimmung auf der autofreien Insel locken weitere Besucher auf die Insel.

Im Hafen sind Imbiss, Laden und Gaststätte in unmittelbarer Reichweite, wobei jedoch der Hafenaufseher eine Rundwanderung auf der Insel vorschlägt - eine Wanderung durch Zeit und Raum mit zauberhaften Aussichten, egal an welcher Stelle der Insel man sich befindet.

Auf der obersten Stelle von Hanö, wo ein weißer Leuchtturm steht, hat meine eine wunderbare Aussicht in alle Richtungen. Im Norden von Hanö ragt die Kiesbank Bönsäcken aus dem Meer heraus, die aus unzähligen kleinen Steinen besteht und je nach Wetterlage immer anders aussieht. Zwischen Leuchtturm und der Nordspitze liegt der Engelska Kyrkogard, ein ehemaliger britischer Militärfriedhof. Seit Juni 2018 ist die zur Hälfte mit Hainbuchen bewaldete Insel Hanö ein Naturreservat.

Engelska Kyrkogard på Hanö

Vom Fischerhafen Nogersund auf der Halbinsel Listerlandet, etwa 10 Kilometer südöstlich von Sölvesborg, gelangt man einfach mit der Schärengarten-Fähre auf die Insel Hanö. Die Vitaskär fährt sechs Mal am Tag in beide Richtungen und braucht für jede Fahrt rund 25 Minuten.

 

 

 

Sitemap