Schwedisch Deutsch

Home


Deutsch Schwedisch

Telefonieren

GSM-Empfang in SchwedenDas GSM-Netz ist in Süd- und Mittelschweden gut ausgebaut. In Nordschweden lohnt sich der Ausbau durch die geringe Bevölkerungszahl nicht. Daher hat man in Nordschweden nur an den Hauptstraßen eine Verbindung zum GSM-Netz. Die Ballungsräume Stockholm, Linköping, Göteborg, Västerås und Gävle werden zusätzlich mit einem GSM-1800-Netz (E-Netz) versorgt.

Wenn du eine D1 oder D2-Karte besitzt, kannst du in Schweden mobil telefonieren. Buche dich nach dem Grenzübergang in das Netz der Roaming-Partner "Comviq GSM AB", "Europolitan" oder "Telia Mobil AB" ein. Oder nutze das automatische Einbuchverfahren, dann sucht sich dein Handy automatisch den stärksten Anbieter aus.

 

Netzbetreiber

Anzeige im Display

Länder-
code

Netz-
code

Telia Mobiltel AB

S TELIA MOBILTEL / TELIA

240

01

Comviq GSM AB

S COMVIQ / IQ

240

07

Vodafone

S EUROPOLITAN / EURO

240

08

Tipp:

Speichere Deine Telefonnummern auf dem Handy im internationalen Format ab, dann funktioniert diese Nummer in jedem GSM-Netz. (z.B.  +49 170 1234567)

Blau = GSM-Empfang

 

 

Ankommende Anrufe

Jemand, der dich anruft, zahlt stets den normalen Tarif seines Netzes für die Verbindung in das deutsche Mobilfunknetz. Wenn du dich in Schweden aufhältst, zahlst du den Auslandstarif für das Durchstellen vom deutschen Netz in das schwedische GSM-Netz. Allerdings brauchst du dir keine Gedanken zu machen, in welchem Netz du gerade bist, denn der Preis hängt von deinem deutschen Anbieter ab.  Um Durchstellungskosten für ankommende Gespräche in Schweden zu vermeiden, hast du die Möglichkeit der Anrufsperrung. Wenn du keine Nachricht verlieren möchten, schalte noch in Deutschland die automatische Anrufumleitung auf deine D1/D2-Mailbox ein. Damit bleibt der ankommende Anruf in Deutschland und wird direkt auf deine Mailbox umgeleitet.

Um Urlauber vor überhöhten Handykosten im EU-Ausland zu schützen, hat die Europäische Union den "Eurotarif" eingeführt, der sowohl für Vertrags- als auch für Prepaid-Handys gilt. Laut der Roaming-Verordnung darf ein Telefonat aus dem EU-Ausland maximal 19 Cent pro Minute kosten, eingehende Anrufe sind nicht teurer als 5 Cent pro Minute. Wer eine SMS aus einem EU-Land versendet, zahlt maximal 6 Cent.

Wer in Schweden auf mobiles Internet verzichten kann und gleichzeitig Geld sparen will, sollte die Datenübertragung einfach ausschalten. Das funktioniert bei Smartphones meistens über "Verbindungen" oder "Netzwerk".

Billiger telefonieren:

In Schweden werden ähnliche Prepaid-Karten für Mobiltelefone verkauft, wie Xtra oder CallYa in Deutschland. Man bezahlt für diese Karten keine Monatsgebühren. Das Gesprächsguthaben kann an vielen Kiosken aufgeladen werden. Mit solch einer schwedischen Karte erhält man eine eigene, schwedische Rufnummer.  Die eingehenden Anrufe zu dieser Nummer sind dann kostenfrei. Für abgehende Anrufe nach Deutschland werden ähnliche Kosten wie bei den deutschen Karten berechnet. Diese Karten werden in vielen Elektrofachgeschäften angeboten.  Beachte, dass die Karten nur eine begrenzte Gültigkeitszeit von einem Jahr haben. Wird die Karte während dieser Zeit nicht mindestens einmal aufgeladen, wird sie automatisch deaktiviert und die Nummer danach ungültig.

Wichtige Telefonnummern

Polizei/Unfallrettung

112

Pannenhilfe (Assistancekåren) 020-912912
Pannenhilfe (Falck) 087-679000

Deutsche Botschaft

08-6701500

Bankkarten sperren

ec-Karte +49-116 116
MasterCard +49-116 116

Maestro-Karte

+49-1805 021 021
Visa-Karte +49-800 811 8440
American Express +49 69 9797 2000
Diners Club +49-69 661 661 23
Personalausweisfunktionen +49-180-1333333

Handykarte sperren lassen

T-D1 +49-180-123-444
D2 +49-172-1212
E-Plus +49-177-1000
O2 +49-179-55222

 

Telefonbuch | hitta.se | Gelbe Seiten | Vorwahlnummern | Günstig nach Schweden telefonieren

 

 

Sitemap