Schwedisch Deutsch

Home


Deutsch Schwedisch

Box Destilleri AB - die nördlichste Whiskydestillerie der Welt

In dem kleinen Bjärtrå beim Ångermanälven befindet sich die nördlichste Whiskydestillerie der Welt. Die Box Destilleri AB ist seit 2010 in einem ehemaligen Dampfkraftwerk untergebracht. Die schwedische Whiskybrennerei hat sich schnell etabliert und produziert heute 100.000 Liter reinen Alkohol pro Jahr, das entspricht etwa 350.000 Flaschen. Das Unternehmen in Ångermanland an der Hohen Küste hat 18 Mitarbeiter. Die Eigentümer-Gruppe, die ursprünglich aus sechs Personen bestand, ist auf mehr als 1500 Aktionäre angewachsen, alles Single-Malt-Whisky interessierte Privatpersonen. Der größte Aktionär ist Lars Bäckvall von der Firma Norrlandspojkarna AB. Weitere bedeutende Aktionäre sind Nordic Whisky Capital AB, BLL Invest AB und Axson Svenska AB. Zusammen mit den Firmengründern halten diese vier Unternehmen die Mehrheit des Kapitals und der Stimmrechte bei den Aktien.

Das schwedische Unternehmen ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Laut dem Destillerie-Manager ist das Klima dort oben der Erfolgsfaktor. Die Geschmacksentwicklung während der Fasslagerung profitiert durch die großen Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter sowie zwischen Tag und Nacht. An heißen Tagen steigt der Druck in den Fässern und der Whisky dringt tiefer in die Eichefässer ein. Tief im Holz entstehen chemische Reaktionen, die Aromen entwickeln. Beim Abkühlen fällt der Druck wieder ab und die Aromen werden an den Whisky abgegeben. Dies ist ein komplexes chemisches Verfahren, wobei Zucker, Ester, Alkaloide und Glykoside von der Eiche extrahieren und sich mit dem Alkohol mischen. Ein sehr großer Teil der Aromen in dem Whisky stammt aus der Eiche. Die überwiegende Mehrheit der Fässer enthielt zuvor Bourbon oder Sherry. Durch Fasslagerung werden dem Whisky nicht nur Stoffe hinzugefügt, sondern auch einige unerwünschte Stoffe und chemische Verbindungen dem frischen Destillat entzogen.

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist der mächtige und eisige Ångermanälven, der an der Brennerei vorbeifließt. Das eiskalte Bergwasser wird zur Kühlung der Alkoholdämpfe genutzt. Um ein gutes Ergebnis zu bekommen, sollte die Abkühlung des Alkohols möglichst schnell erfolgen. In Schottland ist es nicht ungewöhnlich, dass Brennereien im Sommer schließen müssen, wenn das Kühlwasser zu warm ist. Die Wassertemperatur des Ångermanälven beträgt während eines Großteil des Jahres nur wenige Grad über Null und ist damit das kälteste Kühlwasser der Welt mit einem Potenzial, ein Destillat zu erzeugen, das zu den saubersten in der Welt gehört.

Vor der Abfüllung kühlfiltrieren die meisten Brennereien ihren Whisky, um bestimmte Fettsäuren und Proteine, die während der Herstellung auftreten, zu entfernen. Dies macht man, damit der Whisky beim Verdünnen mit Wasser nicht trüb wird. Der Nachteil der Kühlfiltrierung ist, dass im Filter ein Teil des Whiskycharakters und Aromen zurückbleiben. Bei Box Destilleri AB ist der Whisky natürlich und unverfälscht und wird niemals kühlfiltrieren und auch nicht gefärbt.

Box Destilleri AB stellt Single-Malt-Whisky in zwei verschiedenen Geschmacksrichtungen her. Ein zarte, nichtrauchige Variante mit klarer Fruchtigkeit und sauberen, frischen Tönen und eine Version mit robustem, rauchigem Geschmack mit einem Hauch von feinem Tabak, Lakritz und Leder. Der Verkauf dieses Whiskys wird jetzt auch auf das Ausland ausgedehnt.

 

Sitemap

Mackmyra