Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - November 2017

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

 

Schwedischer Jagdverband erhält Klimapreis

Die Klimakommission in der Provinz Kalmar verteilt jährlich den Sonnenblumenpreis an denjenigen, der sich mit herausragenden Leistungen im Klimabereich verdient gemacht hat. Dieses Jahr erhält die schwedische Jägerverband den Klimapreis für seine Bemühungen, das klimaberühmte Wildfleisch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und allen Anstrengungen für die biologische Vielfaltigkeit zu erhalten sowie sein faktenbasiertes Wildtiermanagement.

In einer Pressemitteilung auf der Website der Provinz Kalmar wird der Preis durch den folgenden Text motiviert. "Der schwedische Jagdverband wird für seine Arbeit mit klimabedingtem Wildfleisch sowie für seinen Bestrebungen ausgezeichnet, die Spuren des Klimawandels zu inventarisieren und den Forschern zu melden."

25.11.2017

Schwedens Weihnachtsgeschenk des Jahres ist ein Elektrofahrrad

Die schwedische Einzelhandelsorganisation HUI Research (Handelns Utredningsinstitut) hat vorausgesagt, dass das Weihnachtsgeschenk des Jahres 2017 ein Elektrofahrrad wird. "Das elektrische Fahrrad reflektiert die Sensibilisierung und Bereitschaft der schwedischen Verbraucher zur Pflege Ihrer Gesundheit sowie den Wunsch frei, flexibel und manchmal ein bisschen bequem zu sein", schrieb die Einzelhandelsgruppe in ihrer traditionellen Präsentation. Die Kriterien für das Weihnachtsgeschenk des Jahres sind, dass es modisch und die Zeit in der wir Leben repräsentieren muss. Letztes Jahr belegten VR-Brillen den Spitzenplatz, und 2015 half der Roboter-Staubsauger die schwedischen Wohnungen während der Ferienzeit sauber zu halten. Mehr als einer von zehn in Schweden verkauften Fahrrädern ist elektrisch. Zwischen September 2016 und August 2017 wurden laut schwedischem Radsport insgesamt 67.500 Elektrofahrräder im ganzen Land verkauft. 2017 ist das 30. aufeinanderfolgende Jahr, in dem HUI Research seine Vorhersage für das Weihnachtsgeschenk des Jahres veröffentlichte.

23.11.2017

Uber bestellt Zehntausende Volvos

Die beiden Unternehmen Volvo Cars und Uber haben eine neue Rahmenvereinbarung unterzeichnet, nachdem Volvo Cars zehntausende von Basisfahrzeugen an Uber verkaufen wird, die auf dem XC90-Modell basieren und für den Einsatz mit verschiedenen Selbstfahrtechnologien ausgelegt sind. Die Fahrzeuge, die Volvo liefert, werden auf der SPA-Plattform basieren (Scalable Produktion Architecture), die bei allen Fahrzeugen in der 90er-Serie und auch in dem neuen Modell XC60 verwendet werden. Die Autos werden zwischen 2019 und 2021 ausgeliefert. Wie viel Uber für die Fahrzeuge zahlen wird, will Volvo Cars nicht kommentieren.

20.11.2017

Neue Zeckenart in Schweden gefunden

Wärmeres Klima bringt neue Tierarten in den Norden. Die Auwaldzecke wurde sowohl in Dänemark und jetzt auch in Schweden gefunden. Diese Zeckenart ist normalerweise weiter südlich in Europa zuhause. Eingewanderte Goldschakale, die in Dänemark gefunden wurden, haben die Auwaldzecke mitgebracht. Ein erschossener Goldschakal trug 18 Auwaldzecken in seinem Fell. In Schweden wurden bislang drei Funde dieser Art gemacht. Wahrscheinlich gibt es Zugvögel, die die Auwaldzecke mit nach Schweden gebracht haben. Anders als die üblichen schwedischen Zecken, die am liebsten in Wäldern leben, mag die Auwaldzecke offene Felder, Feuchtgebiete und Flusstäler. Die Auwaldzecke ist vor allem Überträger von Babesia canis canis, dem Erreger der Hundemalaria, sowie Überträger von Babesia caballi und Theileria equi (Pferdepiroplasmose) und ist auch für die Übertragung des Q-Fiebers verantwortlich, dass grippeähnliche Symptome hervorruft.

17.11.2017

Schwedens Regierung will neue Regeln gegen Steuerhinterziehung

Neue Regeln gegen SteuerhinterziehungSchwedens Regierung und parlamentarischer Verbündeter, die Linkspartei, wollen eine Regel einführen, die die verspätete Übermittlung von Informationen an die Steuerbehörde bestrafen würde. Finanzministerin Magdalena Andersson hofft, dass dies Druck auf Personen mit Geld in Steueroasen ausüben würde. Personen mit nicht deklariertem Vermögen im Ausland haben derzeit die Möglichkeit, der Steuerbehörde ihr Vermögen offen zu legen, ohne einer Strafe unterworfen zu werden. Die derzeitigen Steuervorschriften sehen die Selbstrückerstattung nicht angemeldeter Steuern vor, wenn die Steuerbehörde noch keine Ermittlungen in Bezug auf eine bestimmte Person eingeleitet hat. Durch die Einführung einer Frist von zwei Monaten, in denen solche Erklärungen gemacht werden müssen, hofft die Regierung, dass mehr Menschen sich verpflichtet fühlen, genaue Informationen zu übermitteln.

Im Zuge der letzten Panama Papers und der Paradise Papers am vergangenen Wochenende will Andersson neue Initiativen setzen, fügte aber hinzu, dass es keine große Wirkung auf die schwedische Staatskasse haben werde. Sie rechnet vorläufig mit einem erhöhten Einkommen von 15 Millionen Kronen.

13.11.2017

Schwedischer Radiosender von Isis gekapert

Der schwedische Radiosender Mix Megapol spielte heute Morgen eine Propaganda-Melodie der Terrororganisation IS, nachdem seine Frequenz von einem Piratensender gekapert worden war. Die Einwohner von Malmö, die gegen 8:30 Uhr den populären Radiosender Mix Megapol einschalteten, hörten plötzlich ein IS-Rekrutierungslied auf Englisch "For the sake of Allah". Der dreiminütige Song wurde mehrmals hintereinander gespielt. Der Text versuchte Westler dazu zu verführen, sich Isis anzuschließen, mit dem Versprechen über Mägde, die im Paradies auf Kämpfer warten.

Mix Megapol ist eine kommerzielle Radiostation, die normalerweise Hits aus den 80ern, 90ern und frühen 2000ern spielt.

10.11.2017

Schweden kauft das Luftverteidigungssystem Patriot

Schweden beschließt, das amerikanische Luftverteidigungssystem Patriot anzuschaffen, schreibt die Regierung in einer Pressemitteilung. Die Entscheidung wurde nach Gesprächen zwischen den Regierungsparteien, den Moderaten und der Zentrumspartei getroffen. Die Verhandlungen beginnen nun mit den USA über den Kauf, der im ersten Schritt voraussichtlich rund 10 Milliarden Kronen kosten wird. Die schwedische Verteidigung hat das Luftverteidigungssystem Patriot mit der Begründung ausgewählt, weil es sich um ein bewährtes System mit guter Liefergarantie handelt. Schweden hofft, dass ein formelles Angebot aus den Vereinigten Staaten im Frühjahr 2018 vorliegen wird und im Jahr 2020 mit ersten Lieferungen begonnen werden könnte. Das neue System wäre dann bis zum Jahr 2025 komplett aufgebaut und würde das alte Raketensystem 97 ersetzen.

Patriot ist ein von der Firma Raytheon entwickeltes bodengestütztes Mittelstrecken-Flugabwehrraketen-System zur Abwehr von Flugzeugen, Marschflugkörpern und ballistischen Mittelstreckenraketen. Das System wird bereits in 13 Ländern eingesetzt. Jeder Patriot-Lenkflugkörper kostet mehr als 25 Millionen SEK. Die Patriot-Raketen können bis zu 70 Kilometer weit und über 24 Kilometer hoch schießen.

08.11.2017

Ernte-Katastrophe in Schweden

Die Getreideernte in Schweden hat sich wegen der seit Monaten zu feuchten Witterung drastisch verzögert. Der Dauerregen im Herbst hat die Getreideernte gewissermaßen zum Stillstand gebracht. Bis Mitte Oktober konnten die Druscharbeiten nicht beendet werden, da feuchtes Getreide sehr schnell schimmelt. Jetzt liegen die Getreidehalme in Mittel- und Nordschweden unter einer dünnen Schneedecke, was die Ernte vollkommen unmöglich macht.

06.11.2017

Dritter Film über Ethik bei der Jagd mit einem Hund

Der dritte Film der Jägervereinigung in der Reihe über Ethik in der Jagd mit Hunden handelt von der Hirsch- und Rotwildjagd. Der Hirsch ist das Sinnbild für die schwedische Natur. Hirsche und Rehe gibt es in allen Teilen von Schweden. Das bedeutet, dass die Jagdhunde mit Hirschen in Kontakt kommen. Man muss wissen, wie der Hund reagiert, wenn er in den Feldern auf Hirsche trifft und worum es bei dieser Jagdform geht. Es ist die Aufgabe des Jägers, dafür zu sorgen, dass sich das streckende Tier nicht nachteilig auf das gejagte Reh auswirkt. Dies ist Teil des Inhalts des dritten Films der Schwedischen Jagdgesellschaft über Ethik in der Jagd mit Hunden.

04.11.201

Göteborg bekommt erste elektrische Fähre

Älveli und Älvfrida sind zwei Fähren, die heute zwischen Stenpiren und Lindholmen verkehren. Bald bekommen die beiden eine Schwester - und sie wird einen Hybridmotor haben, der die Kohlendioxid- und Stickoxidemissionen um ein Drittel reduzieren wird. Die Indienststellung soll entweder Ende 2018 oder Frühjahr 2019 sein. Der Name der Fähre ist noch nicht bekannt. Für die beiden vorhandenen Fähren wurde ein allgemeiner Namenswettbewerb ausgeschrieben und es ist nicht unwahrscheinlich, dass es jetzt auch so sein wird.

02.11.2017

Volvo verdoppelt Gewinn

Der schwedische Autobauer Volvo konnte seinen Gewinn im dritten Quartal fast verdoppeln. Das Nettoergebnis stieg auf 2,51 Milliarden schwedische Kronen. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es nur 1,33 Milliarden schwedische Kronen. Auch der Umsatz stieg von 41,27 Milliarden Kronen im dritten Quartal 2016 auf 48,88 Milliarden Kronen. Diesen Sommer kündigte Volvo an, sich sukzessiv von Autos mit reinen Verbrennungsmotoren zu verabschieden. In zwei Jahren will Volvo nur noch Fahrzeuge bauen, die auch mit Strom laufen.

01.11.2017

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Schweden-Highlights

Sitemap