Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Nachrichten aus Schweden - Dezember 2012

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

 

Schwedische Sprachakademie nimmt 40 neue Begriffe in Wortliste auf

Die schwedische Sprachakademie (Språkrådet) nimmt dieses Jahr 40 neue Wörter in ihre Wortliste auf. Die neuen Wörter sagen mehr über die Gesellschaft als über die sprachliche Entwicklung. Sie kommen von wichtigen Dingen, die dieses Jahr vorkamen, sagt Olle Josephson, Professor der skandinavischen Sprachen an der Universität Stockholm. Er unterrichtet unter anderem angehende schwedische Lehrer. Die aufgenommenen Wörter werden vermutlich nur kurze Zeit im allgemeinen Sprachgebrauch verbreitet sein.

Das Verb "zlatanera" (zlatanieren) wurde dieses Jahr von der schwedischen Sprachakademie als eines von 40 neuen Begriffen aufgenommen und steht als Ausdruck für "stark dominieren". Das Wort wurde aus der Stilsicherheit von Zlatan Ibrahimovic abgeleitet.

Die Wörter "grexit" und "eurobävning" stehen im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Euro und einem möglichen Ausstieg aus diesem für Griechenland.

Quelle: Språkrådet 27.12.2012

Erneut Probleme beim Atomkraftwerk Ringhals

Wieder einmal musste in Schweden ein Atomreaktor abgeschaltet werden. Im Reaktor 4 der Atomanlage Ringhals bei Göteborg ist Meerwasser in die Kühlanlage eingedrungen. Die Kühlung funktioniert zwar trotzdem und es gibt keinerlei Sicherheitsprobleme, sagte ein Sprecher der Atombehörde.

21.12.2012

Schwedische Reichsbank senkt erneut den Leitzins

Die schwedische Reichsbank senkt zum vierten Mal ihren Leitzins. Der Repo-Satz sinkt von 1,25 Prozent auf 1,00 Prozent. Das ist der tiefste Stand des Leitzinses seit etwa zwei Jahren. Die schwedische Zentralbank will wegen der negativen Entwicklungen im Euroraum die geschwächte Konjunktur in Schweden wieder anzukurbeln.

18.12.2012

119 Milliardäre in Schweden

Schweden hat dieses Jahr 119 Milliardäre, 11 mehr als im Vorjahr. Das steht in der jährlichen Liste der Wirtschafts-Wochenzeitschrift von Veckans Affärer. Die Milliardäre haben zusammen ein Vermögen von 1.300 Milliarden Kronen, was fast 40 Prozent vom schwedischen BIP entspricht. Der Reichste ist Ikea-Gründer Ingvar Kamprad, der ein Vermögen von 500 Milliarden Kronen besitzt. An zweiter Stelle folgt Stefan Persson, der Aufsichtsratsvorsitzende von Hennes & Mauritz hält 31 Prozent der Anteile des Unternehmens. Auf Platz drei steht Antonia Ax:son Johnson, Vorsitzende der schwedischen Investment-Gesellschaf Axel Johnson AB.

13.12.2012

Alternativer Nobelpreis 2012

Gestern sind im schwedischen Parlament in Stockholm die Alternativen Nobelpreise verliehen worden. Die drei Hauptpreise von je 50.000 Euro erhielten die afghanische Ärztin Sima Samar, der amerikanische Friedensforscher Gene Sharp und eine britische Initiative gegen den internationalen Waffenhandel. Einen Ehrenpreis erhält der türkische Naturschützer Hayrettin Karaca für seinen langjährigen Einsatz für Umweltschutzangelegenheiten in seinem Land.

08.12.2012

Reaktor in Oskarshamn gestoppt

Die schwedische Atomaufsicht hat wegen Sicherheitsmängeln an der Notstromversorgung über einen Stopp des Reaktors 2 im Atomkraftwerk Oskarshamn verfügt. Die Dieselgeneratoren konnten ihre Leistung nicht über längere Zeit halten und die Stromschienen müssen verstärkt werden. Kernkraftwerke sind unglaublich abhängig von externen Stromnetzen. Wenn diese ausfallen und die Notstromversorgung nicht richtig funktioniert, kann es zur Kernschmelze kommen.

Es wird einige Wochen dauern bis die Arbeiten erledigt sind, dann können wir wieder anfangen, sagte Torbjörn Larsson, ein Sprecher von E.ON Schweden. Die 1974 in Betrieb genommene Anlage gehört zu 54,5 Prozent dem deutschen Stromkonzern Eon und zu 45,5 Prozent dem finnischen Energieversorger Fortum.

06.12.2012

Privat ist der Schlüssel zum IKEA Erfolg

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad ist entschlossen, den schwedischen Möbelriese nicht an die Börse zu bringen. Der 86jährige Kamprad, der 1943 das Familienunternehmen gründete, gibt keine Interviews mehr gibt und auch auf keinen Veranstaltung mehr spricht, beantwortete aber ein paar Fragen der Nachrichtenagentur AFP elektronisch per Mail.

"Privat bleiben wurde einer der wichtigsten Gründe für den enormen Erfolg von Ikea", betonte er. Kamprad, der bekanntlich mit einem alten Volvo fährt, wenn er sich in Schweden aufhält, in der Economy-Klasse fliegt und sogar die freie Fahrt der Ikea-Busse beim Besuch seiner Geschäfte nutzt, ist persönlich nicht sehr an materiellen Gütern interessiert. Er lebt ein sparsames Leben, weil das seine Natur ist. "Sparsamkeit und konstantes Kostenbewusstsein ist ein weiterer wichtiger Wert, der zum wirtschaftlichen Erfolg von IKEA beigetragen", fügte er hinzu.

Kamprad, der in Lausanne lebt, war letzte Woche von der Zeitschrift Bilan als der reichste Mann in der Schweiz gelistet, mit einem Nettowert von bis zu 39 Milliarden Franken. Die Zeitschrift hatte allerdings irrtümlich Kamprad den Wert von Ikea zugeschrieben, der eine komplexe Eigentümerstruktur durch mehrere Stiftungen hat.

04.12.2012

Mehrere Nationen nehmen an der Eurovision in Malmö nicht teil

Erst vor kurzem kündigte Portugal an, aus wirtschaftlichen Gründen nicht am nächsten Eurovision Song Contest teilzunehmen. Nun melden drei weitere Nationen, aus dem gleichen Grund vom Wettbewerb fernzubleiben. Von Polen, Griechenland und Zypern wird man in Malmö ebenfalls keine musikalischen Darbietungen sehen. Alle Länder mit Ausnahme von Polen verwiesen auf die Schuldenlast, in der sie stecken. Deutschlands Vertreter beim Eurovision Song Contest wird am 14. Februar in der TUI-Arena in Hannover ermittelt.

03.12.2012

Aktuelle Nachrichten

Archiv: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Schweden-Highlights

Sitemap