Schwedisch Deutsch


Deutsch Schwedisch

Stensö Kanal

Stensö-KanalDer Stensö Kanal liegt zwischen dem Västra sjön und Kalmar. Er ist einer der jüngsten Kanäle in Schweden. Der 10 Meter breite und 390 m lange Stensö Kanal wurde von arbeitslosen Arbeitern als Hilfsarbeit in den Jahren 1932 bis 1934 ausgegraben. Man kann also sagen, dass der Kanal wegen der schlechten Zeiten in der Zwischenkriegszeit gebaut wurde. Das Ausgraben des Kanals dauerte deutlich länger als geplant, weil die Bodenschichten unglaublich hart waren.

Der Västra sjön, im Volksmund als innere Schären Kalmars bekannt, liegt geschützt westlich von Kap Stensö. Es gibt zahlreiche Inseln und Buchten, die leicht mit kleinen Motorbooten erreichbar sind. Allerdings liegen viele Steine auf dem Boden und es gibt zahlreiche Untiefen. Historiker glauben, dass es Beweise gibt, dass die Wikinger während ihrer Reisen bis zum Västra sjön segelten und dann ihre Boote auf Baumstämmen an Stensös engster Stelle, wo heute der Stensö Kanal ist, nach Kalmar zogen.

Der Stensö-Kanal kann von Sportbooten mit einer max. Breite von 4 m und einem Tiefgang von höchstens 1,5 m befahren werden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 5 Knoten.

Die Marina, Kalmars größter Yachthafen, hat 262 Liegeplätze für Sportboote.

 

Skandinavische Kanäle | Schwedische Seen Kanuzentralen

 

 

Sitemap